Liposuktion |Marien Hospital Witten
Zu den Inhalten springen
Marien Hospital Witten
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Plastische Chirurgie

Liposuktion

Eine Liposuktion wird bei verschiedenen Erkrankungen wie dem Lipödem, einer chronischen Fettgewebsverteilungsstörung bei Frauen oder der Gynäkomastie, dem Brustwachstum bei Männern, angewendet.

Bei einer Liposuktion werden mit einer langen Kanüle, unter Einspülung einer speziellen Lösung, die Fettzellen aus dem Gewebe gelöst und gleichzeitig abgesaugt. Das so entfernte Fettgewebe kann sich nicht erneut bilden, jedoch können weitere Zellen im Verlauf betroffen sein, so dass weitere Absaugungen notwendig werden.

Eine Liposuktion ist keine Möglichkeit der Gewichtsabnahme.

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Plastische Chirurgie des Marien Hospital Witten erfüllt in der Behandlung des Lipödems alle Qualitätskriterien des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) für die operative Therapie des Lipödems. Die Abteilung für Plastische und Rekonstruktive ist die einzige überregionale Einrichtung, die Liposuktion im Stadium 3 anbietet.

© Marien Hospital Witten | Impressum | . Datenschutz | . Datenschutz­einstellungen anpassen.