Zu den Inhalten springen
Marien Hospital Witten
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
Veranstaltungen

Detailseite

Tabuthema – Weibliche Harninkontinenz
Veranstaltungsdatum: Mittwoch, 15.02.2023

Termine und Ort

Zeit: 16:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Die Patientinnenveranstaltung findet als digitale Veranstaltung
über die Plattform Zoom statt.

Programm

Sehr geehrte Patientinnen und Interessierte,

eine Harninkontinenz oder Senkung der Blase aufgrund von Beckenbodenschwäche kann die Lebensqualität erheblich einschränken.

Allein in Deutschland sind rund drei Millionen Frauen von dieser Erkrankung betroffen. Aus Scham verschweigen jedoch viele von ihnen ihre Beschwerden und leiden im Stillen. Das möchten wir ändern und das Thema enttabuisieren. Denn sowohl eine Harninkontinenz als auch eine Blasensenkung sind sehr häufig heilbar. Die moderne Frauenheilkunde bietet eine Vielzahl effektiver Behandlungsmöglichkeiten.

Mit unserer Veranstaltung möchten wir Sie auf digitalem Wege in anschaulichen Vorträgen umfassend über ungewollten Urinverlust und die neuesten Diagnose und Therapiemöglichkeiten in unserem Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der St. Elisabeth Gruppe an den Standorten Marien Hospital Witten und St. Anna Hospital Herne informieren . Neben konservativen Verfahren, zu denen auch physiotherapeutische Kräftigungsübungen des Beckenbodens zählen, stehen den Patientinnen zahlreiche operative Therapiemöglichkeiten zur Verfügung.

Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen und Ihre Fragen zu beantworten. Die Veranstaltung findet online über die Plattform Zoom statt.


Ihr
Prof. Dr. Sven Schiermeier
Direktor, Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
der St. Elisabeth Gruppe, Standorte: Marien Hospital Witten I
St. Anna Hospital Herne
Chefarzt, Frauenklinik und Geburtshilfe, Marien Hospital Witten

Programm

16.00 – 16.05 Uhr   Begrüßung
                                   Prof. Dr. Sven Schiermeier
                                   Direktor
                                   Zentrum für Frauenheilkunde und
                                   Geburtshilfe der St. Elisabeth Gruppe


16.05 – 16.30 Uhr   Diagnostik und konservative Therapie bei Harninkontinenz und Senkung                              
                                   Dr. Sandra Friesenda
                                  
Oberärztin
                                   Frauenklinik und Geburtshilfe
                                   Marien Hospital Witten


16.30 – 16.55 Uhr   Minimalinvasive Therapie der Inkontinenz und Beckenbodenschwäche
                                   Prof. Dr. Sven Schiermeier
                                   Direktor
                                   Zentrum für Frauenheilkunde und
                                   Geburtshilfe der St. Elisabeth Gruppe


17.00 Uhr                Beantwortung von Fragen und Verabschiedung

 

 

Referenten

Sven Schiermeier

Organisation und Anmeldung

Bitte melden Sie sich online bis zum 13.02.2023 an:

» zur Online-Anmeldung

Sie erhalten dann alle weiteren Informationen per Mail.
Sollten Sie bis zum 14.02.2023 keine Informationen erhalten haben, dann kontaktieren Sie bitte das Sekretariat.

Kontakt
Zentrum für Frauenheilkunde und
Geburtshilfe der St. Elisabeth Gruppe
Standort: Marien Hospital Witten
Frauenklinik und Geburtshilfe
Chefarztsekretariat Sandra Brall
Fon 0 23 02 - 173 - 13 23
frauenklinik@marien-hospital-witten.de
www.marien-hospital-witten.de

Gebühr

© Marien Hospital Witten | Impressum | . Datenschutz | . Datenschutz­einstellungen anpassen.