Zu den Inhalten springen

Servicenavigation

Hauptnavigation

Presseartikel hier

Am 23.11.2011 fand von 16:00 bis 19:00 Uhr die Veranstaltung "Herz und Gefäße Live!" im Zelt vor dem Marien-Hospital statt.

Was erlebten die Besucher?

Die Besucher blickten in das Herzkatheter Labor und sahen auf einer Großleinwand "live" das Einsetzen von Stents in ein Herzkranzgefäß bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung.

Sie blickten per Live-Schaltung den Gefäßchirurgen bei den aktuellen operativen Behandlungsverfahren von Durchblutungsstörungen der Beine und der Hauptschlagader über die Schulter.

Zudem beeindruckten die modernen Ultraschalluntersuchungen mit 3-dimensionalen Bildern des Herzens und der Halsgefäße.

Genutzt wurde auch die Gelegenheit, mit den Ärzten zu diskutieren und sich auf unterhaltsame Weise über die aktuellen Aspekte zum Thema Bluthochdruck, Herzerkrankungen und Durchblutungsstörungen zu informieren.

Warum gab es diese Veranstaltung?

Trotz aller medizinischen Fortschritte sind Herzkreislauferkrankungen wie der
Herzinfarkt, der Bluthochdruck und die pAVK, auch "Schaufensterkrankheit" genannt, die Todesursachen Nummer 1 in Deutschland. Was jedoch nur wenige wissen: diese Erkrankungen sind nicht nur gefährlich und beeinträchtigen das allgemeine Wohlbefinden, sondern kommen häufig gemeinsam vor.

So besteht bei langjährigem Bluthochdruck die Gefahr für Verkalkungen der Halsschlagadern, die zu Schlaganfällen führen können. Patienten mit einem Herzinfarkt leiden nicht selten auch unter Durchblutungsstörungen der Beine und umgekehrt.

Da sich diese Zweiterkrankungen häufig erst in den Anfangsphasen befinden, sind sie manchmal schwierig zu entdecken. Eine optimale Diagnostik und Therapie erfordert daher eine fachübergreifenden medizinische Kooperation, die das Marien-Hospital in seinem etablierten Herz- und Gefäßzentrum anbieten.

Zahlreiche Besucher nutzten die Veranstaltung um einen tieferen Einblick in die Praxis der Kardiologischen und Gefäßchirurgischen Kliniken zu erhalten.

 

© Marien-Hospital Witten | Impressum | . Haftungsausschluss.
HGL_komplett_01.jpg